Willkommen
Benutzername:

Passwort:


Automatisch Einloggen

[ ]
[ ]
[ ]
Chatbox
Sie müssen eingeloggt sein um Kommentare auf dieser Seite schreiben zu können - bitte loggen Sie sich entweder ein oder registrieren Sie sich hier


StolleJay | 19 Aug : 14:52
Auch von mir Danke Crono. Aber das da jemals noch was passiert halte ich für sehr unwahrscheinlich. Aber erst mal abwarten
RudyOosterndijk | 19 Aug : 01:05
Danke Crono!
Crono | 18 Aug : 22:21
Ich hab mal per Mail nachgefrag, vielleicht bekomm ich ja eine Antwort.
Elharter | 18 Aug : 05:45
Natürlich...der funktioniert bereits so halbwegs.
Kellogg | 17 Aug : 16:59
Wird GeneRacing Online Modus haben?

Alle Einträge ansehen (3072)
Wichtige Links


Member's Birthdays:
One birthday today, congrats!
BobBarker (21)


Next birthdays
22/08 Chivu17 (31)
26/08 Raven (28)
26/08 Nise (30)
30/08 fabian (30)
30/08 Ginox (2019)
Thread: [PGRF1] Fahrerkarussell 2012
Wechsle zur Seite  [1] 2 3 ... 10 11 12

Moderatoren: Crono, GR Driver, RudyOosterndijk

Dieser Thread ist nun geschlossen

Samstag 08 Dezember 2012 - 14:32:10
Das Fahrerkarussel der neuen PGR F1 Saison 2012/13



Alle Jahre wieder!


Das gilt zumindest für jeden Fahrer, der nächste Saison als PGR F1 Pilot an den Start gehen wird. Doch die Frage ist doch mal wieder, wo? Momentan machen einige Fahrer schon mal ein paar Andeutungen, setzen Gerüchte in die Welt, doch was darf man glauben und was eher nicht? Schauen wir doch einmal auf die Fahrer, die möglicherweise schon angedeutet haben, bei welchem Team sie nächste Saison an den Start gehen möchten. Man muss ehrlich sein, bei den meisten weiß man noch nicht viel, trotzdem lohnt sich eine kleine Übersicht schon mal!


Kaiserkoenig zurück zu den alten Wurzeln?


Vor ein paar Tagen ließ Kaiserkoenig öffentlich auf seiner eigenen Homepage verkünden, dass er an einer erneuten Zusammenarbeit mit dem Mercedes GP Petronas Team in der nächsten Saison interessiert wäre.
Bereits letzte Saison war Kaiserkoenig beim oben genannten Rennstall unterwegs, allerdings mit geringem Erfolg, um es nett auszudrücken.. Am Ende ging er mit leeren Händen, ohne Punkte nach Hause.
Warum ist er also der erneuten Zusammenarbeit nicht gleich gleich von Anfang abgeneigt? Der Grund ist simpel, er hofft in der nächsten Saison auf eine deutliche Leistungssteigerung seines Teams, und baut auch darauf auf, sich selbst als Fahrer weiter zu verbessern.
Man darf auf seine Entscheidung in jedem Fall gespannt sein, ob er sich nun für den Mercedes Rennstall oder doch anders als gedacht entscheidet!


Maex

Der noch junge, unerfahrene Neuling ist, so wie es Aussieht, gleich bei mehreren Teams im Gespräch! Er soll bei den Testfahrten durchwegs positive Ergebnisse geliefert haben.
Die möglichen, in der Öffentlichkeit bereits gefallenen Namen sind McLaren-Mercedes, Lotus-Renault und das Sauber Team, bei dem Rennstall, bei dem er bereits vor 2 Jahren unter Vertrag stand, letztendlich aber doch kein einziges Rennen bestritt.
Welches der Teams wird es also? Abwarten und Tee trinken!


Happy412

Letzte Saison noch als Teamkollege an der Seite von PGR F1 Pilot Reh bei Lotus Renault unterwegs, und jetzt ausgemustert vom selbigen Rennstalll!
Wie Happy412 gestern auf einer Pressekonferenz bekanntgab: "Wir, Ich und das Team haben uns zusammengesetzt, und sind nach dem Gespräch zu dem Entschluss gekommen, in der Zukunft getrennte Wege zu gehen."
Ja, der Vertrag von Happy412 und Lotus Renault wurde also nicht verlängert, und wo liegen nun seine Alternativen, bei welchen Teams?
Die ersten Namen, die gestern in der Öffentlichkeit fielen, waren Mercedes Grand Prix und das Sauber F1 Team.
Kaiserkoenig, ein weiterer, möglicher gehandelter Kandidat für ein Cockpit bei Mercedes GP, wurde bereits befragt, ob Happy412 einen Vorvertrag bei Mercedes unterschrieben hätte, worauf hin er nur genervt antwortete, weil er sagte, dass ihm bis jetzt noch niemand etwas davon berichtete hätte, da er bis jetzt ja noch ein Teil vom Mercedes GP Petronas Team war, bei dem er ja bereits bekanntlich letzte Saison einen Vertrag für ein Stammcockpit unterzeichnet hatte.


Der King bald wieder im Auto?

Österreich.Nach zwei mehr oder weniger erfolgreichen Saisons im Red Bull hat HSC-King nach dem letzten Rennen seinen Ausstieg aus der Serie für sehr wahrscheinlich gehalten.Doch nun,wenige Monate vor Start der neuen Saison tauchen wieder Gerüchte auf das der junge Allgäuer in der nächsten Saison wieder ins Auto steigen will. Bislang wurde er aber keinem konkreten Team zugeordnet,denkbar wäre ein erneuter Einsatz im Red Bull,aber auch bei Force India,für welches er schon bei der internationalen Formel 1 Weltmeisterschaft mit Kollege Dany im Einsatz war.Außerdem hatte er in der vorletzten Saison bereits mit Marussia geliebäugelt. Von seiten des Managements von HSC-King wurde noch keine Stellung dazu genommen,auch Serienleiter und guter Freund Rudy O. sowie Ex-Teamkollege majortom konnten heute Vormittag bei einer PK nichts berichten.


Pressemitteilung Sauber

Personalplanung bei Sauber - Wo bleibt das Fahrerkarussel stehen?

Hinwil - Das Sauber F1 Team sieht sich gegenwärtig vielerlei Spekulationen über die Fahrerpaarung für die kommende PGRF1- Saison ausgesetzt. "Würde man den Gerüchten glauben schenken, so könnten wir nächstes Jahr ein halbes Dutzend Fahrer an den Start schicken", so Teamchefin Monisha Kaltenborn.
Die Ursachen sind schnell gefunden. Da bislang noch nichtmal der Vertrag mit Stammfahrer doncamillo verlängert wurde, sind gleich zwei Cockpits mehr oder weniger vakant.

Die Personalie doncamillo ist es vor allem, die die Personalplanung bei Sauber beeinflussen wird. Geht er, so wird man versuchen, einen Topfahrer unter Vertrag zu nehmen, sowie ein junges und hungriges Talent, das auch um die Top5 mitfahren kann. Bleibt er, so sind zwei Varianten vorstellbar. Entweder man holt einen Wasserträger oder einen ähnlich starken Fahrer, ohne dann eine klare Nummer Eins zu haben.

Die Experten gehen davon aus, dass doncamillo, hätte er beim letzten Rennen in Abu Dhabi seinen Sieg behalten dürfen, im Überschwang der Emotionen seinen Vertrag verlängert hätte. Offensichtlich hatte er sich seinen ersten Sieg in seiner zweiten Saison fest vorgenommen, obwohl er das nie offen formuliert hatte. Nun ist alles denkbar.

Doncamillo zu seiner Situation: "Wenn ich gehe, dann ist es mir egal, ob mein neues Team bisher ein Siegauto hatte. Es ist mir wichtig, dass ich dort geliebt werde und sich alle loyal verhalten. Wenn wir dann hart arbeiten, wird sich auch der Erfolg einstellen. Bei Sauber bin ich in der Hinsicht sehr gut aufgehoben, es wäre allerdings fahrlässig, sich andere Angebote nicht anzuhören. Weiterhin hätte ich gerne einen schnellen und zuverlässigen Teamkollegen, mit dem ich um die Konstrukteurs-WM kämpfen kann. Einen wie Dany ohne Sahne oder Reh."

Es wird spannend bleiben. Möglicherweise wird doncamillo sein Verbleiben vom Teamkollegen abhängig machen. Als weitere Fahrer sind happy412 und Maex im Gespräch. Einen möglichen Coup um Reh, Dany ohne Sahne oder HSC King würden sich sicherlich viele Fans wünschen. All diese Fahrer wären sowohl denkbar, wenn doncamillo verlängert, als auch wenn er das Team verlässt.


Ferrari beendet Zusammenarbeit mit beiden Fahrern!

Kuba und Mszostus zählen die Verluste in Scuderia Ferrari.

Bernie hat es nicht durchbekommen - aber Rudy??

Münster. Nach neusten Informationen der Presseagentur PGRF1.TV gibt es erste Spekulationen über eine große Regeländerung für die Saison 2013. Die Fahrerzahl pro Team soll von den vorgesehenden 2 Piloten auf 3 Teammitglieder erhöht werden. "Das würde natürlich ganz neue Teamkonstellationen möglich machen", bemerkte Hurray Talker, Journalist und Moderator von PGRF1.TV.
Der Präsident der PGR-Vereinigung zur Ausrichtung der F1-Serie, Rudy van den 0osterndijk, ließ zu diesem Gerücht verlauten, dass er nach den Anmeldungen entscheiden würde, wie sich die Fahrer auf die Teams aufteilen lassen. "Ein "neues altes" Team, wie im letzten Jahr Tyrrell, sollte vermieden werden", so der Experte Niki Plauda. Weiterhin wies der Österreicher darauf hin, "dass es ein historischer Schritt wäre, zumal selbst Bernie Ecclestone dies in "seiner" Serie nicht umsetzen konnte."

Erste Stimmen aus dem Fahrerfeld sind ebenfalls bekannt zu geben; Dany ohne Sahne twitterte: "Eine sinnvolle Lösung, wenn es dazu kommen sollte." Angeblich befindet er sich zur Zeit im Williams-Werk in Glove und testet die mittlerweile bekanntgegebenen Strecken der neuen Saison.
Ob er bei dem britischen Rennstall bleibt und sein Bruder Quick Nick ebenfalls wieder fahren wird ist noch offen, beide Verträge sind nach der letzten Saison ausgelaufen und wurden noch nicht verlängert; eine Neuverpflichtung wurde allerdings nicht bekannt gegeben.
Weiterhin meldeten verschiedene Teams Interesse an den beiden Fahrern; es wird abzuwarten sein, wo für die bekennenden Ruhrpottler das Fahrerkarussell stehen bleibt.


Wo fährt GR Driver in seiner Comeback-Saison?

Plön.
Wie nun jeder im gesamten PGR F1 Zirkus weiß, wird GR Driver nächstes Jahr in der insgesamt 4. PGR F1 Saison, im Jahre 2013, sein groß umjubeltes Comeback in der Königsklasse des PGR-Motorsports feiern!
Doch als wäre das nicht genug, wird auch der kleine Bruder des Großen "GR Drivers", Rennfahrer, sein Comeback in der absoluten Spitzenelite geben! Wo Rennfahrer nächste Saison fährt ist bis jetzt, wie bei allen anderen Fahrern auch, ziemlich ungewiss, es sollen aber Angebote von mehreren Teams vorliegen, da die meisten Teamchefs von Rennfahrers "Fähigkeiten und Qualitäten" als Rennpilot überzeugt sind.
Doch wo fährt der große Bruder? Bis jetzt gibt es eigentlich nichts über ihn zu berichten, keine Gerüchte oder Andeutungen zur Zukunft wurden am jetzigen Zeitpunkt gemacht.
Bei wem GR Driver möglicherweise nächste Saison fährt, ist momentan ungewiss, dass hängt dann natürlich von seiner eigenen Entscheidung ab, wir halten sie zu dieser News auf dem Laufenden!
Die Fans und Experten sind sich gleichermaßen sicher, dass GR Driver mit seiner jetzt schon großen "Popularität" die PGR F1 Welt in der Zukunft bereichern kann!
Dies hat er natürlich vorallem auch seiner bis jetzt einzigen Pole Position im Regen-Qualifying der 1. PGR F1 Saison auf dem legendären Kurs von Belgien, in Spa-Franchorchamps, zu verdanken, die er damals sensationellerweise einfahren, ein Ereignis, mit dem niemand gerechnet hätte, vor allen Dingen natürlich nicht GR Driver selbst.



Reglement


RudyOosterndijk, der Boss, der Chef, der zweimalige Rekordchampion der PGRF1 hat neue Pläne für die Zukunft und neue Saison der Formel 1. Er will, mit allen Mitteln, die Vergabe eines dritten Fahrers pro Team herbeiführen. "Ein "neues altes" Team, wie im letzen Jahr Tyrell, sollte vermieden werden", so der Experte Niki Plauda Das aktuelle Fahrerfeld ist über diese Idee geteilter Meinung: "Eine sinnvolle Lösung", meint dany ohne Sahne. Auch happy412 ist für die neue Regelung: "Dann können mehr Leute in die Serie".

Die einzigen, die nicht so zufrieden mit der Idee sind, sind Kaiserkoenig und GR Driver. Kaiserkoenig verriet, dass er ein "sehr Traditionsbewusster Mensch" sei und lieber alte Teams, wie Tyrell in der Serie sieht. "Ich will keine großen Änderungen, die Serie gefällt mir so wie sie ist. Punkt aus."
GR Driver fügte hinzu, dass man die Serie "möglichst realitätsnah" halten sollte.


Stuttgart. Neugierige Beobachter wollen gesehen haben, wie happy412 am frühen Montagmorgen das Motorenzentrum von Mercedes betreten hat. Ob sich da schon jemand die Motoren für die kommende Saison ansehen will?...
ARTIKELUPDATE:
Wie jetzt erst bekannt wurde, ist happy412 anschließend gen Flughafen abgedüst! Angebliches Ziel: Brackley! Wenn das mal nicht nach intensiven Gesprächen mit Mercedes GP aussieht...


Transfergerüchte

Als Kaiserkoenig erneut zum Thema happy412 befragt wurde, offenbarte er, dass er "sich wirlich" freuen würde, wenn happy412 sein Teamkollege wird. "Ich weiß sein Talent zu schätzen. Er hat mehrere male bewießen, dass er nicht ein Fahrer ist, der nur hinterher fährt. Er kann es auch mit der internationalen Konkurrenz aufnehmen und darauf freue ich mich!". Wenn Kaiserkoenig bei Mercedes Grand Prix bleiben sollte und happy412 den Schritt dorthin wagt, können sich die Fans auf ein reines deutsches Team freuen!


Kaiserkoenig verweilt eine weitere Saison bei Mercedes AMG

Kaiserkoenig wird in der kommenden Saison wieder für Mercedes AMG an den Start gehen. "Ich habe mich intensiv mit der Wahl meines Teams befasst und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich mit Mercedes weiter zusammen arbeiten möchte", klärte Kaiserkoenig auf.

Der erste Fahrer für Mercedes AMG wäre nun gefunden. Bleibt nur die Frage, wer Kaiserkoenig's Teamkollege wird. happy412 ist wohl einer der Favoriten im Rennen um den zweiten Sitzplatz.


happy412 wird der zweite Fahrer bei Mercedes AMG



happy412 wird nun der zweite Fahrer bei Mercedes AMG und damit Teamkollege von Kaiserkoenig.

"Nachdem ich bei Lotus eine tolle erste PGR-F1-Saison hatte, wollte ich zunächst verlängern. Doch als ich feststellen konnte, dass einige interessante Cockpits für die kommende Saison noch nicht besetzt waren, begann ich, mich umzusehen, wodurch sich die Vertragsverhandlungen immer weiter hinzogen. Dies bewog nun Lotus, zu handeln - und zwar gegen mich (was ja auch verständlich ist). Beinahe zeitgleich begannen meine Gespräche mit Mercedes - ein aufstrebendes Team und ein aufstrebender Rookie? Ob das passt? Aber Ross Brawn und Kaiserkoenig (als dieser endlich über seinen potentiellen Teamkollegen Bescheid wusste) versuchten sofort, mich an das Team zu binden, worüber ich sehr froh bin! Ich merke, dass ich mich hier sehr wohl fühle und hoffe, dem Team das gesetzte Vertrauen zurückzahlen zu können!", happy412 froh über sein neues Team.



@PGRF1

"Close collaboration between Sauber and the Croatia Racing Team. Rumours say Germany's Doncamillo will be paired up with Croatia's Alonso."

"HRT confirms that SGroe's contract has been extended for another year."

Ansonsten gibt es ein polnisches Destiny Team bei Ferrari mit Kuba und Mszostus.


Quick Nick wieder im Wagen - Vertragsverlängerung mit Williams wahrscheinlich

Glove. Nachdem es bereits Gerüchte um eine erneute Vertragsverlängerung der beiden Williams-Piloten gegeben hatte, äußerte sich jetzt der jüngere Bruder Quick Nick zu den Verhandlungen:
"Es stimmt, die Verhandlungen laufen bereits. Ich möchte aber hier und jetzt noch keine endgültige Entscheidung verkünden." Des Weiteren ließ er verlauten, dass er im nächsten Jahr auf jeden Fall mit Dany ohne Sahne in einem Team fahren werde, "bei welchem Team auch immer".
Einige Zeit nach der kurzen Pressekonferenz war Quick Nick wieder im Williams-Werk verschwunden und soll einige Strecken im brandneuen Williams-Simulator gefahren sein - Anzeichen für eine dritte Saison beim britischen Rennstall?
Zu den Gerüchten, drei Fahrer könnten in einem Team fahren, twitterte Quick Nick: "Das macht die Sache nur noch interessanter." Zudem machte er eine Angabe zu seinen Teamkollegen: "Dany ist gesetzt, keine Frage. Einen dritten Mann zu suchen wird eine spannende Aufgabe sein."


Was macht eigentlich...Reh?

Das Fahrerfeld füllt sich stetig, die Gerüchte sprießen aus dem Boden wie Pickel aus dem Gesicht eines Vierzehnjährigen.
Doch um einen ist es still geworden: Reh.
Wir haben ihn getroffen, um mit ihm über die kommende Saison zu sprechen.

F: Reh, in letzter Zeit haben wir wenig von Ihnen gehört. Wo waren Sie denn?
A: Ich war nie wirklich weg, die Forenadmins werden das bestätigen können. Ich bin etablierter Fahrer in den GWR-Meisterschaften, auch wenn ich meine Titelambitionen in den verschiedenen Serien etwas zurückfahren musste. Ich war wohl etwas abgelenkt. Oder so. Was man halt so in Interviews vorgibt zu tun um sein Persönliches zu schützen.

F: Nach dem Sieg in Gurveln, sind Sie wieder voll da?
A: Langstreckenrennen lagen mir schon immer. Nichtloginrennen auch. Daher war das nur folgerichtig. Das wissen aber auch eure Statistiker. Ob ich wieder voll da bin? Nein.

F: - Ähm...warum nicht?
A: Weil mein Persönliches persönlich ist. Ich will nicht sagen ich hätte keine Zeit, aber...naja, wie das halt so ist.

F: Nunja, bald beginnt ja wieder die PGR F1. Wo fahren Sie?
A: Ja, das hab ich ja mittlerweile auch mitgekriegt. Letztens bin ich da auf die Seite gegangen und musste erstmal kotzen. Dieses Eigenlob mag vielleicht gerechtfertigt sein, aber...

F: Haben Sie schon konkrete Pläne für die kommende Saison?
A: Mh..nö...also ich hab ja auf der Seite der Serie gesehen, dass ich irgendwo in der Liste stehe, hab aber nirgends irgendwas unterschrieben.

F: Sie sind also noch ungebunden, gibt es schon konkrete Gespräche?
A: Jupp, ich verrat aber nichts.

F: Warum nicht? Und warum ist noch nichts unterschrieben?
A: Die Verhandlungen stocken im Moment, weil nicht klar ist wo überhaupt noch Plätze frei sind. Ich hab das Gefühl, die Teams wissen das selbst nicht. Ich frag mich sogar, ob Herr Propag...äh...Mr PGR-Serie das überhaupt weiß. Vielleicht ist die Organisation dieses Jahr doch nicht so perfekt wie sonst, hihi...

F: Aber die Organisation der Serie kann man doch nicht als schlecht bezeichnen...
A: Natürlich nicht. Wenn man die PGRF1 mit anderen Serien vergleicht, sieht man sofort den Unterschied. Das Engagement von Rudy und dem Major ist, naja, nicht einzigartig, aber bemerkenswert. Da will ich nicht undankbar rüberkommen, zumal ich selbst zu einem gewissen Teil weiß, wieviel Arbeit das ist. Dennoch hab ich das Gefühl, dass die Serie sich marketingtechnischer Mittel bedient, die einer nichtkommerziellen Sache wie der PGRF1 nicht angemessen sind. Und auch unnötig verkomplizieren.

F: Welche Regeln würden Sie sich wünschen?
A: Naja, ich find es schade, wenn das Fahrerfeld schon am Anfang der Saison durch vorgegebene Teams beschränkt wird. Im letzten Jahr kam Tyrrell später dazu, so richtig gewünscht war das aber bestimmt nicht. Dass die Fahrerzahlen in den ersten ein-zwei Rennen höher sind als zum Rest der Saison, ist schon lange kein Geheimnis. Wenn man aber auch später noch hohe Teilnahmezahlen haben möchte, darf man das Interesse an der Serie nicht schon zu Beginn durch Regelgrenzen bedämpfen. Ich würde daher auf jeden Fall dafür plädieren, dass jeder da fahren darf, wo er will und mit wem. Man sollte meiner Meinung nach den Teilnehmern einen gewissen Spielraum für Kreativität lassen, entweder durch freie Teamnamensgebung, von mir aus mit der Beschränkung, dass es das Team mit diesem Namen schon einmal in der F1 gegeben haben muss, oder aber mit lockereren Grenzen für die Fahrerzahlen pro Team. Das klingt jetzt alles ziemlich klugscheißerisch, ist aber nicht sonderlich neu, denn diese Sache wird bestimmt schon länger im internen Kreise der Meisterschaftsadministrationsgremiensitzungsgespräche diskutiert. Und ich bin mir sicher, dass Rudy eine gute Lösung für das Problem finden wird. Und die Bindung der Teams an die GWR-zertifizierten Teams ist ja schonmal ein großer Schritt nach vorne.

F: Und Sie werden an der PGRF1 2012 teilnehmen?
A: 2012 nicht mehr, höhö, aber darüber hat sich ja schon TuomoH lustig gemacht. Und ja, ich werde bestimmt mitfahren. Und nicht nur um mitzufahren.

F: Welche Teams kommen infrage?
A: Damit ihr sensationsgeilen Journalisten was zu beißen habt: Wir hatten und haben konkrete Gespräche mit Lotus und Sauber, aber auch HRT und andere Teams könnten mögliche Anlaufstellen sein.
Und natürlich freue ich mich auch über neue Angebote...

F: Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg für die neue Saison.
A: Danke, gern.


+bild.de - Newsticker+

Sauber und doncamillo - Die Zeichen stehen auf Trennung

Laut der letzten Wasserstandsmeldungen wird der Dritte des letztjährigen Abu Dhabi Grand Prix, doncamillo, keinen neuen Vertrag bei seinem Rennstall Sauber unterschreiben. Das Sauber F1 Team hat mittlerweile eine Kooperation mit dem Croatia Racing Team abgeschlossen und mit Alonso bereits einen Fahrer für die neue Saison vorgestellt. Aus Insiderkreisen wurde bekannt, dass doncamillo bei dieser Entscheidung komplett übergangen wurde und dementsprechend verärgert sei. Er hatte stets Wert darauf gelegt, ein Mitsprache-, sowie ein Vetorecht bei neuen Teamkollegen zu bekommen.

Aus dem Umkreis des Piloten kamen allerdings Informationen zutage, die diese Tatsache nicht als den hauptsächlichen Grund für die Trennung darstellen. So ließ ein Freund doncamillos verlauten: "Er (doncamillo) ist mit gewissen Tendenzen bei Sauber in der letzten Zeit alles andere als einverstanden. Es geht dabei weniger um das sportliche, sondern vielmehr um die Außenwirkung des Teams. Besonders die Zusammenarbeit mit dem FC Chelsea London missfällt ihm sehr. Sauber verliert dadurch sein Gesicht. Sauber ist nur noch die Schlampe von Roman Abramovich. Peter Sauber will das leider nicht erkennen.
Aber eines ist auch klar: doncamillo liebt Sauber. Er hat diesem Rennstall, für den er seine ganze Karriere gefahren ist, alles zu verdanken. Das wird er auch nicht vergessen und bei seiner Entscheidung beachten."

Harte Worte, die die Zeichen ganz klar auf Trennung stellen. Aber in diesen turbulenten Zeiten kann uns nichts mehr überraschen. Auch nicht eine Vertragsverlängerung doncamillos bei Sauber. Er selbst stand nicht für ein Statement zur Verfügung. Fest steht allerdings, dass er weiterhin in der PGRF1 fahren wird, bei welchem Team auch immer.


HSC-King beendet Karriere!


Österreich.Der Red Bull Fahrer HSC-King hat am heutigen Dienstag den 25.12.2012 seine Karriere offiziell beendet.In einer Presekonferenz sagte er er seie bei der Fahrerplanung im Red Bull Team für 2013 schlichtweg übergangen worden. Deshalb hat er sich entschlossen seine Karriere zu beenden. Mit HSC-King geht eines der bekanntesten Gesicher von Red Bull Racing,auch war der junge Allgäuer durch hohe Aktivität im Rennzirkus bekannt werden. Sein harter Verhandlungsstil ließ ihn schnell zu einem bekannten und beliebten Gesicht reifen,welches aber durch einen Prozesskrieg zwischen ihm und Reh getrübt wurde.


bild.de - Kommentar

Warum wir HSC-King vermissen werden

Auf eine sehr unspektakuläre Weise hat dieser Tage einer der Großen des PGR F1-Zirkus dem Renngeschehen den Rücken gekehrt. HSC-King ließ verlauten, dass er nächstes Jahr in keinem der PGR F1-Boliden sitzen wird. bild.de hat für sie zusammengefasst, was der Serie durch seinen Abgang verloren geht:

1. Es geht ein Fahrer, der weniger durch seine fahrerische Brillianz geglänzt hat, sondern vielmehr dadurch, Chancen eiskalt zu nutzen, wenn sie sich ihm bieten. Er konnte Fehler gegnerischer Fahrer wie kein Zweiter ausnutzen und erreichte auf diese Weise sogar einen Podestplatz in Monza 2010.

2. Wir verlieren einen Teamchef, der in erster Linie durch seine Loyalität gegenüber seinem Team auffiel. Er stellte sich immer vor seine Leute und nahm die Verantwortung voll auf sich.

3. HSC-King mangelte es nie an Ehrgeiz. Er ist ein Siegertyp, der immer nach dem ganz Großen strebt. Besonders seine spektakuläre Verpflichtung von majortom für die Saison 2011 bleibt hierbei im Gedächtnis.

4. Die Serie verliert eine Persönlichkeit, die nie das Risiko gescheut hat und das in zahlreichen knallharten Auseinandersetzungen sowohl verbal, als auch auf der Strecke, immer wieder aufs neue demonstriert hat.

5. Zu guter letzt verlieren wir alle einen Freund, den wir alle immer zu schätzen gewusst haben und der uns in vielen Jahren PGR F1 eine Menge Freude bereitet hat.

HSC-King, wir werden dich vermissen! Aufhören kannst du auch mit 43 noch.


Rennfahrer bestätigt Vertragsunterzeichnung bei Force India!

Rennfahrer bestätigte heute bei einer Pressekonferenz, dass er einen 1-Jahres Vertag bei Force India unterschrieben hat. Er sagte, dass er sich für Force India entschieden habe, um dem Team mal wieder positive Ergebnisse zu bringen und dem Team weiterzuhelfen, auf dem Weg zur Spitze! Er erwarte aber nicht, gleich ganz vorne mitfahren zu können.


Mission X: Der erste Tag!

Dieser erste Augenblick, der entscheidende Moment! Tag X ist gekommen, die Mission nun gestartet!
GR Driver hat heute seine ersten nagelneuen Runden auf dem Asphalt gedreht!
Im PGR F1 Pre-Season Car soll er überzeugende Runden hingelegt haben!
Viele Beobachter, hauptsächlich Fotografen und auch angereiste Fans waren mit dabei, als jener angesproche GR Driver pünktlich um 13:30 Uhr aus der Boxengasse fuhr, und somit sein Comeback in der Königsklasse einläutete.
Wie zufrieden der Mann, GR Driver, selbst nach seinen ersten Kilometern war, konnten wir in einem offiziellen ersten Interview direkt nach den Testfahrten erfahren!


Interviewer:
Hallo GR Driver, sie sahen wirklich beeindruckend auf der Strecke aus, was halten sie denn von den Bedingungen da draußen? Und wie hat es sich denn nun im neuen Auto angefühlt?

GR Driver:
Danke der Nachfrage! Es ist wahnsinnig kalt da draußen! Wir müssten Minusgerade haben, aber ein wirklich schöner Sonnenuntergang steht uns hier mal wieder, wie schon in den letzen Tagen, in Jerez bevor! Wie es sich nun im neuen Auto anfühlt? Ich selber fühle mich wohl, aber weiß ja, dass alle hier das gleiche grüne Auto bei den Testfahrten am Start haben, Ich fahre ja nichtmal in meinem eigenen Dienstwagen, bei dem wir übrigens weiterhin die große Auto Präsentation Anfang Februar planen! Ansonsten scheinen sich die Neuesten Flitzer so angenehm zu fahren wie noch nie zuvor! Ich bin schon ziemlich zufrieden mit meiner Zeit, aber meine beste Runde war, mit dem Fehler in der letzten Kurve, nicht ganz perfekt getroffen, also kann ich eigentlich auch nicht mit ganz zufriedener Bilanz aus meinem ersten Testtag gehen!

Interviewer:
Was sagen sie denn zu der Zeit ihres neuen Teamkollegen Maex, der nächste Saison an der Seite von ihnen bei Red Bull Racing Renault fährt? Momentan bildet er das Schlusslicht bei den Testfahrten!

GR Driver:
Er testet wohl ganz einfach mit anderen "Settings" als die anderen, hoffe Ich zumindest für Ihn, ansonsten muss er den Anschluss an die anderen finden, aber da mache Ich mir nicht die geringsten Sorgen, dass ihm gleich im ersten Rennen der Sprung ins direkte Mittelfeld gelingt! Wann waren die Zeiten bei den Testfahrten denn schon wegweisend für die neue Saison?! Noch nie, meiner Meinung nach! Maex kann doch auch ganz einfach auf Longruns unterwegs gewesen sein!

Interviewer:
Eine letzte Frage an sie, glauben sie an ein Podium in Melbourne?

GR Driver: Woher soll man das jetzt schon sagen können? Man sollte nicht zu hohe Erwartungen an mich im ersten Rennen haben, sonst wird jeder letztendlich wieder enttäuscht! Mein Ziel ist es, unter die Top 5 zu gelangen, was eine schwierige Aufgabe bei der großen Konkurrenz bedeutet!

Interviewer: Vielen Dank für ihre Zeit!

GR Driver:
Wir sehen uns in Melbourne beim Saisonauftakt, Ich bedanke mich für das Interview!

Wie PGR-F1 Weltmeister Akouk, GR Driver, Majortom,SGroe, XYY, Kaiserkoenig, TuomuH und Co. im Ersten Rennen abschneiden, bleibt abzuwarten. Eines ist sicher, die gesamte PGR-F1 Welt schaut jetzt auf den ersten heißen Showdown des neuen PGR-F1 Jahres, dem Saisonauftakt in Melbourne, Australien!


23:65 - King fährt in die Top 5 !

Starker Ex-Fahrer im Interview


Jerez. Es war am heutigen Freitagabend, einem für Februarverhältnisse verdächtig warmen Abend, als das grüne Auto mit der Aufschrift R.Oosterndijk aus der Box fuhr. Doch nicht der ehemalige Weltmeister war am Steuer - sein ehemaliger guter Freund HSC-King pilotierte den grünen Renner. Der Red Bull Teamchef und Fahrer vergangener Tage, der vor wenigen Monaten unehrenhaft aus dem Rennzirkus gekegelt wurde, durfte für den Reifenhersteller Pirelli Testfahren absolvieren, um noch mehr Daten zu sammeln. Die Darbietung zog noch einmal sämtliche Teamchefs sowie Serienleiter Rudy O. an die Strecke, auf welcher HSC-King sogleich Taten folgen ließ. Runde um Runde zog er schnelle Zeiten in die Asphaltbahn, am Ende stand gar eine 23.65 auf der Zeitmessung. 5.Platz. Dieses Ergebnis nach nur wenigen Runden wirft wieder neue Schatten auf die Entscheidung, HSC-King durch Maex sowie GR Driver zu ersetzen. Sports News GR konnte nach der erfolgreichen Testfahrt ein kurzes Statement vom jungen Allgäuer aufzeichnen:
"Ich war froh noch einmal im Auto sitzen zu können. Ich habe sofort wieder gemerkt,das da etwas kribbelt. Jetzt,da ich rausgeworfen wurde, noch mehr wie vorher. Ich wollte unbedingt schneller sein als die Red Bull's, noch einmal zeigen,wieso ich Ansprüche gestellt habe. Im Auto habe ich sofort wieder gespürt, was mir der Kampf Mann gegen Mann gibt. Als ich ausgestiegen bin habe ich, als ich mich in einem Spiegel betrachten konnte, wieder dieses funkeln in meinen Augen gesehen. Und der Blick auf den Zeitenmonitor war eine Genugtuung. Ich habe es mir selbst bewiesen. Ich kann es noch. Ich frage mich ob sich die Entscheidung mich zu ersetzen, mich aus dem Team, das ich geliebt habe, wofür ich gekämpft habe,zu werfen wirklich ausgezahlt hat. Abschließend möchte ich noch den Ingenieuren danken, dass sie nach dem miesen Auto des letzten Jahres nun so ein tolles Gefährt auf die Strecke gebracht haben. Das Auto liegt mir sehr gut, man kann es schön gezielt um die Kurven bewegen,es ist kein so ein unkontrollierbares Gerutsche mehr wie es im letzten Jahr war. Die Updates haben gefruchtet! "


Top-Fahrer gibt Rücktritt vor der neuen Saison bekannt!


Nachdem Medien es bereits übereinstimmend vorhergesagt hatten, ist es nun Offiziell geworden!
TuomoH, der Vize-Weltmeister der vergangenen PGR-F1 Saison, gibt vor der neuen Saison schockierenderweise bekannt, dass er nicht mehr für McLaren Mercedes ab der nächsten Saison an den Start gehen wird!
Fahrerkollegen wie Fans sind bestürzt über diese Meldung, ein unbekannter Fan sagte: "Damit hätte man niemals im Leben rechnen können!
Red Bull Fahrer GR Driver: Es ist schade, dass so ein wichtiges Mitglied der PGR F1 Familie nun gehen muss, doch leider ist es nun Wahrhaftig wahr geworden, Ich bin bestürzt, keiner, auch niemand meiner Fahrerkollegen hätte jemals mit so einem schockierendem Statment von Seiten TuomoH´s gerechnet! Das muss jeder hier erstmal verkraften!", fasst GR Driver die Lage zusammen.
Das ausgerechnet einer der Besten die große Bühne (zumindest vorzeitig) verlässt, will keiner glauben.
Wie konnte das nur passieren?
Keiner ist sich wirklich sicher, was die Beweggründe für den überraschenden Rücktritt aus der PGR Formula 1 waren.
TuomoH hatte lediglich bekanntgegeben, derzeit nicht genug Kraft für die neue Saison, die lange Zeit in Anspruch nimmt, mitbringen zu können, und das er sich in Zukunft lieber auf andere Projekte konzentrieren möchte.
TuomoH´s Offizielles Statment: "Ich bedanke mich bei allen Fans da draußen. die mich meine ganze Karriere, vorallem aber letzte Saison im Titelkampf gegen Akouk unterstützt haben, ohne Euch würde ich niemals im Leben jetzt an dem Punkt stehen, an dem Ich mich momentan befinde, Ich bedanke mich für alles!"
Auch wenn wir nichts über die genauen Bewegrründe von TuomoH´s Seite aus zum plötzlichen Abschied aus der PGR F1 wissen, wünschen wir ihm trotzdem eine glorreiche Zukunft in seinem zukünftigen Leben abseits der Rennpiste, jetzt halt nicht mehr als Rennpilot im Rennoverall, sondern wieder als Zivilbekleidete Person.


Juniors, Seniors oder doch Legends??
Nach heutigem Stand gibt es ganze 5 rein deutsche Teams. Ich stelle mir die Frage, wie wir diese nennen wollen. Es gibt einen großen Namen im internationalen Forum und der heißt: Planetgenerally.de
Mittlerweile das 6t erfolgreichste Team der Generally-Geschichte wurde dieses Team das Team des Jahres 2012.
Zuletzt haben wir immer so gehandelt, dass wir ein Seniorenteam und ein Juniorteam zu den Wettkämpfen gestellt haben.

Deshalb jetzt meine Frage in die Runde: Wie teilen wir die Teams auf?? Macht ihr andersnamige Teams; vielleicht auch neue?? Soll es nur ein PGR.de Team geben? Sollen wir gemeinsam entscheiden, welches Team die "Ehre" des PGR.de Team tragen soll?

Hier nochmal die deutschen Teams:

HRT - SGroe - Majortom
Tyrrell - Reh - Doncamillo
Red Bull - GR Driver - Maex
Williams - Dany - Quick Nick
Mercedes - Kaiserkönig - Happy412

Nicht rein deutsche (noch unbenannte Teams):
Caterham - XYY - Gzehoo (POL)
Force India - Play3r (POL) - Rennfahrer


+++ Williams Motorama News +++
Mit großem Namen zurück an die Spitze?!

Grove. Lange ist es nicht mehr hin, bis die vierte Auflage der PGRF1 Series startet. Die Vorfreude is groß, aber noch ist nicht klar, wer mit welchem Auto in welchem Team an den Start geht. Erstmals wird in dieser Saison jedem Konstrukteur ein Generallyteam zugeordnet, um auch im offiziellen World Rankung punkten zu können.
Sicher vertreten ist schon die weltweite Nummer 1, Magenta Motors, die mit dem Titelverteidiger und Topfavorit Akouk im Toro Rosso an den Start gehen. Auch aufstrebende Teams wie Croatia und Destiny Racing, aber auch das Traditionsteam ECOlogic mit Force India werden vertreten sein. Lediglich bei dem deutschen Flagschiff "Planetgenerally.de" gab es noch keine offizielle Bekanntmachung.

Letzte Woche gab der Rennstall Williams ihr Teampartner bekannt. "Wir freuen uns, den Beinamen Motorama für die nächste Saison nutzen zu dürfen.", so die Briten. "Es ist schön, für so ein Team fahren zu können; überlegt mal wer schon alles für Motorama gefahren ist!", schwärmt Dany ohne Sahne. Und er hat Recht: Weltmeister wie Alx.it, Alexwolf und TuomoH haben sind schon für dieses Team an den Start gegangen. Es hält auch den Rekord für die meisten Pole-Positions und Disqualifikationen. "Letzteres wollen wir aber nicht ausbauen", schmunzelt Quick Nick. Zuletzt ist dieses Team 2011 bei der Generally Ace League gestartet.
Ob das deutsche Duo nun mit diesem Namen wieder zu Höchstformen aufläuft, ist allerdings fraglich.

Eine weitere Nachricht trifft die PGR-Community; der Österreicher Haselnuss hat seinen Rücktritt bekannt gegeben. "Das ist wirklich schade, er ist ja schon fast Kult!", sagte Dany ohne Sahne. Quick Nick fügte hinzu: "Mit Akouk wäre es wirklich ein Traumduo gewesen; vielleicht überlegt er es sich nochmal."

Williams Motorama Presse, 20.03.2013



Die neue Saison kann beginnen!

Gruß Eric

Bearbeitet Freitag 22 März 2013 - 13:53:35
Samstag 08 Dezember 2012 - 14:56:36
Netter kleiner Artikel
Samstag 08 Dezember 2012 - 15:05:18
Danke!
Der erste Post des Threads wird auch immer noch weiter ausgebaut, wenn ich das nächste mal was von anderen Fahrern höre, bezüglich, wo sie nächste Saison fahren!
Samstag 08 Dezember 2012 - 15:11:34
Dann immer mal auf meinen Blog achten
Samstag 08 Dezember 2012 - 15:24:06
Natürlich, ich beobachte alle möglichen Quellen genauestens!
Sonntag 09 Dezember 2012 - 21:27:05
Dann möchte ich doch gleich mal auf meine Wenigkeit aufmerksam machen:
"Übereinstimmenden Medien zufolge wurde der Vertrag zwischen Happy412 und Lotus nicht verlängert. Über die Gründe herrscht derzeit noch Stillschweigen. Happy412 schaut sich nun nach Alternativen (wie Mercedes, als Teamkollege von Kaiserkönig?, oder wie Sauber) um. Mal sehen, was sich dort entwickelt..."
Sonntag 09 Dezember 2012 - 22:38:31
Dann bringe ich mal ein bisschen Feuer in die Bude
[link]
Montag 10 Dezember 2012 - 15:52:51
Update 1. Post! Was Rudy wohl von der ganzen Sache hier hält?!
Dienstag 11 Dezember 2012 - 14:18:39
Der King bald wieder im Auto?
Österreich.Nach zwei mehr oder weniger erfolgreichen Saisons im Red Bull hat HSC-King nach dem letzten Rennen seinen Ausstieg aus der Serie für sehr wahrscheinlich gehalten.Doch nun,wenige Monate vor Start der neuen Saison tauchen wieder Gerüchte auf das der junge Allgäuer in der nächsten Saison wieder ins Auto steigen will. Bislang wurde er aber keinem konkreten Team zugeordnet,denkbar wäre ein erneuter Einsatz im Red Bull,aber auch bei Force India,für welches er schon bei der internationalen Formel 1 Weltmeisterschaft mit Kollege Dany im Einsatz war.Außerdem hatte er in der vorletzten Saison bereits mit Marussia geliebäugelt. Von seiten des Managements von HSC-King wurde noch keine Stellung dazu genommen,auch Serienleiter und guter Freund Rudy O. sowie Ex-Teamkollege majortom konnten heute Vormittag bei einer PK nichts berichten.

Dienstag 11 Dezember 2012 - 15:18:24
Pressemitteilung Sauber

Personalplanung bei Sauber - Wo bleibt das Fahrerkarussel stehen?
Hinwil - Das Sauber F1 Team sieht sich gegenwärtig vielerlei Spekulationen über die Fahrerpaarung für die kommende PGRF1- Saison ausgesetzt. "Würde man den Gerüchten glauben schenken, so könnten wir nächstes Jahr ein halbes Dutzend Fahrer an den Start schicken", so Teamchefin Monisha Kaltenborn.
Die Ursachen sind schnell gefunden. Da bislang noch nichtmal der Vertrag mit Stammfahrer doncamillo verlängert wurde, sind gleich zwei Cockpits mehr oder weniger vakant.

Die Personalie doncamillo ist es vor allem, die die Personalplanung bei Sauber beeinflussen wird. Geht er, so wird man versuchen, einen Topfahrer unter Vertrag zu nehmen, sowie ein junges und hungriges Talent, das auch um die Top5 mitfahren kann. Bleibt er, so sind zwei Varianten vorstellbar. Entweder man holt einen Wasserträger oder einen ähnlich starken Fahrer, ohne dann eine klare Nummer Eins zu haben.

Die Experten gehen davon aus, dass doncamillo, hätte er beim letzten Rennen in Abu Dhabi seinen Sieg behalten dürfen, im Überschwang der Emotionen seinen Vertrag verlängert hätte. Offensichtlich hatte er sich seinen ersten Sieg in seiner zweiten Saison fest vorgenommen, obwohl er das nie offen formuliert hatte. Nun ist alles denkbar.

Doncamillo zu seiner Situation: "Wenn ich gehe, dann ist es mir egal, ob mein neues Team bisher ein Siegauto hatte. Es ist mir wichtig, dass ich dort geliebt werde und sich alle loyal verhalten. Wenn wir dann hart arbeiten, wird sich auch der Erfolg einstellen. Bei Sauber bin ich in der Hinsicht sehr gut aufgehoben, es wäre allerdings fahrlässig, sich andere Angebote nicht anzuhören. Weiterhin hätte ich gerne einen schnellen und zuverlässigen Teamkollegen, mit dem ich um die Konstrukteurs-WM kämpfen kann. Einen wie Dany ohne Sahne oder Reh."

Es wird spannend bleiben. Möglicherweise wird doncamillo sein Verbleiben vom Teamkollegen abhängig machen. Als weitere Fahrer sind happy412 und Maex im Gespräch. Einen möglichen Coup um Reh, Dany ohne Sahne oder HSC King würden sich sicherlich viele Fans wünschen. All diese Fahrer wären sowohl denkbar, wenn doncamillo verlängert, als auch wenn er das Team verlässt.
Dienstag 11 Dezember 2012 - 17:57:16
Kuba und Mszostus zählen die Verluste in Scuderia Ferrari.
Mittwoch 12 Dezember 2012 - 21:42:08
Bernie hat es nicht durchbekommen - aber Rudy??

Münster. Nach neusten Informationen der Presseagentur PGRF1.TV gibt es erste Spekulationen über eine große Regeländerung für die Saison 2013. Die Fahrerzahl pro Team soll von den vorgesehenden 2 Piloten auf 3 Teammitglieder erhöht werden. "Das würde natürlich ganz neue Teamkonstellationen möglich machen", bemerkte Hurray Talker, Journalist und Moderator von PGRF1.TV.
Der Präsident der PGR-Vereinigung zur Ausrichtung der F1-Serie, Rudy van den 0osterndijk, ließ zu diesem Gerücht verlauten, dass er nach den Anmeldungen entscheiden würde, wie sich die Fahrer auf die Teams aufteilen lassen. "Ein "neues altes" Team, wie im letzten Jahr Tyrrell, sollte vermieden werden", so der Experte Niki Plauda. Weiterhin wies der Österreicher darauf hin, "dass es ein historischer Schritt wäre, zumal selbst Bernie Ecclestone dies in "seiner" Serie nicht umsetzen konnte."

Erste Stimmen aus dem Fahrerfeld sind ebenfalls bekannt zu geben; Dany ohne Sahne twitterte: "Eine sinnvolle Lösung, wenn es dazu kommen sollte." Angeblich befindet er sich zur Zeit im Williams-Werk in Glove und testet die mittlerweile bekanntgegebenen Strecken der neuen Saison.
Ob er bei dem britischen Rennstall bleibt und sein Bruder Quick Nick ebenfalls wieder fahren wird ist noch offen, beide Verträge sind nach der letzten Saison ausgelaufen und wurden noch nicht verlängert; eine Neuverpflichtung wurde allerdings nicht bekannt gegeben.
Weiterhin meldeten verschiedene Teams Interesse an den beiden Fahrern; es wird abzuwarten sein, wo für die bekennenden Ruhrpottler das Fahrerkarussell stehen bleibt.
Samstag 15 Dezember 2012 - 16:49:00
Oh man, hier häufen sich die Spekulationene ja regelrecht! Ich übernehme die Artikel mal alle so im ersten Post!
Samstag 15 Dezember 2012 - 18:02:43
Wo fährt GR Driver in seiner Comeback-Saison?

Plön. Wie nun jeder im gesamten PGR F1 Zirkus weiß, wird GR Driver nächstes Jahr in der insgesamt 4. PGR F1 Saison, im Jahre 2013, sein groß umjubeltes Comeback in der Königsklasse des PGR-Motorsports feiern!
Doch als wäre das nicht genug, wird auch der kleine Bruder des Großen "GR Drivers", Rennfahrer, sein Comeback in der absoluten Spitzenelite geben! Wo Rennfahrer nächste Saison fährt ist bis jetzt, wie bei allen anderen Fahrern auch, ziemlich ungewiss, es sollen aber Anegbote von mehreren Teams vorliegen, da die meisten Teamchefs von Rennfahrers "Fähigkeiten und Qualitäten" als Rennpilot überzeugt sind.
Doch wo fährt der große Bruder? Bis jetzt gibt es eigentlich nichts über ihn zu berichten, keine Gerüchte oder Andeutungen zur Zukunft wurden am jetzigen Zeitpunkt gemacht.
Bei wem GR Driver möglicherweise nächste Saison fährt, ist momentan ungewiss, dass hängt dann natürlich von seiner eigenen Entscheidung ab, wir halten sie zu dieser News auf dem Laufenden!
Die Fans und Experten sind sich gleichermaßen sicher, dass GR Driver mit seiner jetzt schon großen "Popularität" die PGR F1 Welt in der Zukunft bereichern kann!
Dies hat er natürlich vorallem auch seiner bis jetzt einzigen Pole Position im Regen-Qualifying der 1. PGR F1 Saison auf dem legendären Kurs von Belgien, in Spa-Franchorchamps, zu verdanken, die er damals sensationellerweise einfahren, ein Ereignis, mit dem niemand gerechnet hätte, vor allen Dingen natürlich nicht GR Driver selbst.

Samstag 15 Dezember 2012 - 18:24:27
Gr Driver wrote ...

groß umjubeltes Comeback

Ach wirklich?
Sonntag 16 Dezember 2012 - 20:11:55
Neuer Artikel.

[link]
Bearbeitet Sonntag 16 Dezember 2012 - 20:12:07
Montag 17 Dezember 2012 - 14:02:10
Stuttgart. Neugierige Beobachter wollen gesehen haben, wie happy412 am frühen Montagmorgen das Motorenzentrum von Mercedes betreten hat. Ob sich da schon jemand die Motoren für die kommende Saison ansehen will?...
ARTIKELUPDATE:
Wie jetzt erst bekannt wurde, ist happy412 anschließend gen Flughafen abgedüst! Angebliches Ziel: Brackley! Wenn das mal nicht nach intensiven Gesprächen mit Mercedes GP aussieht...
Bearbeitet Montag 17 Dezember 2012 - 16:05:12
Dienstag 18 Dezember 2012 - 15:44:23

@PGRF1
"Close collaboration between Sauber and the Croatia Racing Team. Rumours say Germany's Doncamillo will be paired up with Croatia's Alonso."

"HRT confirms that SGroe's contract has been extended for another year."

Ansonsten gibt es ein polnisches Destiny Team bei Ferrari mit Kuba und Mszostus.

Dienstag 18 Dezember 2012 - 17:36:36
Interessante Neuigkeiten.
Dienstag 18 Dezember 2012 - 17:38:57
Hier gibt es noch mehr: [link]
Oder hier: [link]
Bearbeitet Dienstag 18 Dezember 2012 - 17:53:23
Wechsle zur Seite  [1] 2 3 ... 10 11 12

Forum:     Nach oben

Renderzeit:0.1360sek,0.0239of that for queries.Datenbankabfragen:58.