Willkommen
Benutzername:

Passwort:


Automatisch Einloggen

[ ]
[ ]
[ ]
Chatbox
Sie müssen eingeloggt sein um Kommentare auf dieser Seite schreiben zu können - bitte loggen Sie sich entweder ein oder registrieren Sie sich hier


Kellogg | 20 Nov : 12:36
Ich glaub nicht. Steht seit Jahren early development. Keine news. Sieht schlecht aus. Deswegen frage ich ja
GR Driver | 19 Nov : 16:58
Kellogg, was glaubst du denn?
Kaiserkoenig | 16 Nov : 20:09
Hey, ich gucke hier immernoch täglich rein
Kellogg | 16 Nov : 10:24
Hab ich ehrlich gesagt nicht erwartet dass sich hier noch jemand rührt! Glaubt ihr kommt Generally 2 noch?
RudyOosterndijk | 16 Nov : 02:14
Was wäre denn eine Antwort auf o_O gewesen?

Alle Einträge ansehen (2925)
Wichtige Links


Member's Birthdays:
One birthday today, congrats!
Ghostdog21 (33)


Next birthdays
22/11 Speedracer (20)
25/11 Little Dragon (30)
29/11 Elcoo (25)
05/12 MasterBeve (29)
11/12 CIPRO (29)
Thread: [PGRF1] Ferrari testet bereits 2016er Auto.

Moderatoren: Crono, GR Driver, RudyOosterndijk

Mittwoch 20 Januar 2016 - 17:45:21
Ferrari testet in Anderstorp: Möglicher Debüt des 2016er Wagens?




Normalerweise ist es zur dieser Jahreszeit ruhig an der Schwedischen Rennstrecker Anderstrop Raceway. Doch nicht im Jahre 2016. Laut unseren Exklusivaufnahmen wurden Aufnahmen veröffentlicht, die einen angeblich 2016er Ferrari zeigen soll. Diese Aufnahmen zeigen aber nicht ob es sich um ein 2016 Auto oder ob es sich um ein älteres Model zeigt mit eventuell neuer Lackierung. Dieser Test fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Es wurden in letzter Zeit in der Nähe der Rennstrecke auch mehrmals Ferrari-Angestellte gesichtet. Auch Ferrari Trucks wurden dabei in der Nähe gefunden.

Bislang sei allerdings noch nicht viel bekannt. Weder der Ausmaß des Tests, noch die Namen der beteiligen Fahrer sei bekannt, den bislang hat sich Ferrari nicht über die 2016er Fahrer geäußert. Fest steht bislang nur, dass Ferrari in Anderstorp getestet hat.

Weitere Sachen des Tests bezüglich könnten zudem in den nächsten Tagen ans Licht kommen. Ebenfalls scheint es wahrscheinlich, dass weitere Teams nach und nach den Testbetrieb aufnehmen könnten. Sicher ist ebenfalls: die Saison 2016 naht mit großen Schritten heran.
Bearbeitet Mittwoch 20 Januar 2016 - 17:48:31
Freitag 22 Januar 2016 - 13:52:09


Illegaler Testbetrieb von Ferrari?

Ist die Scuderia Ferrari laut Gerüchten tatsächlich mit dem 2016er Modell an einen untypischen Ort wie Anderstorp zum Testen gekommen, um so das Interesse der Öffentlichkeit zu meiden?
Einen ähnlichen Fall hatte es schon mit Mercedes in der Formel 1 gegeben, als man geheime Tests mit Reifenhersteller Pirelli fuhr und als Konsequenz nicht am Young Driver's Test im Juli 2013 teilnehmen durfte.


Bis jetzt ist aber nichts bestätigt, weswegen nur gemutmaßt werden kann, was Ferrari an Ärger droht, sollten Details ans Licht kommen.
Warum Ferrari sich jedoch Anderstorp als Rückzugsort aussuchte, um einen Auftritt in Fiorano aus dem Weg zu gehen, bleibt ungeklärt.
Ebenfalls, welche Piloten in Bälde ans Steuer greifen, wollte man uns am Redaktionsschluss nicht verraten.

GR Driver verriet jedoch:" Ich habe im Moment zwei Möglichkeiten, mich für Ferrari nächste Saison stark ins Zeug zu legen, um eine deutliche Leistungsteigerung und dem Team den nötigen Erfolg zu bringen. Sollten Ferrari und ich nach meiner zurückhaltenden Saison zu keinem Agreement kommen, würde Variante B greifen, über die ich mir den Kopf zerbrochen habe. Am Ende wird es keine leichte Entscheidung."

Diese Aussage fördert die These, dass Ferrari über einen kompletten Personalientausch zu kommender Saison nach denkt.
Gerüchten zu Folge wolle man konstantere und leistungsfähigere Fahrer, um die Titel endlich nach 2010 wieder nach Maranello zu holen.
Sollte Caterham tatsächlich nicht die Lizenz für dieses Jahr erhalten, könnte diese Entscheidung große Auswirkungen für Ferrari sowie Alonso und GR Driver haben.
Denn RobertRacer und Maclape waren 2015 deutlich konstanter unterwegs als die Ferrari Fahrer, welche das eine oder andere Rennen verpassten. Während GR Driver und RobertRacer im Teamduell und Titelkampf nur Statisten waren, konnte RobertRacer jedoch mehrere Top 3 Platzierungen im Qualifying und sogar seinen ersten Rennsieg in Brasilien erreichen.
Möglicherweise denkt Ferrari aus diesem Grund auch nur über einen Personalienwechsel nach, doch RobertRacer betonte, dass die Fahrerpaarung Maclape und er selber im Zeitraum des Vertrags mit Windblitz Motorsports bestehen bleiben wird. Ferrari müsste hier also den ganzen Nutzen ziehen und den Weltmeister sowie seinen siegreichen Teamkollegen gemeinsam verpflichten.
Wie das im Einklang mit der Nummer 1 und dem amtierendem Vize-Weltmeister Alonso steht, bleibt abzuwarten.

22.01.2016
Bearbeitet Freitag 22 Januar 2016 - 13:54:07
Samstag 23 Januar 2016 - 17:01:24

Wie wäre es eigentlich mal mit "echten" GeneRally-Avataren?

Die Teamgrafik mit der Fahrernummer müsste ich nochmal überdenken. Es geht hauptsächlich um die Figur, ihre Pose und die Helmfarbe als Identifizierungsmerkmale.

Und damit das Ganze nicht off-topic wird, gibt es ein Ferrari-Beispiel. Ich habe schnell mal einen Vettel zusammengeklöppelt. Die Idee ist von Masas Grid Girls geklaut. Die Figur habe ich aber schon selbst gemacht (bzw. von ihm nachgebaut).


Bearbeitet Samstag 23 Januar 2016 - 17:03:40
Samstag 23 Januar 2016 - 17:15:19
Geile Idee. Bin ich dafür
Samstag 23 Januar 2016 - 18:06:32
Es geht, ich wäre aber trotzdem viel lieber für die alten Avataren. Sie drücken viel mehr aus als GR es can.
Samstag 23 Januar 2016 - 18:45:59

RobertRacer99 wrote ...

Es geht, ich wäre aber trotzdem viel lieber für die alten Avataren. Sie drücken viel mehr aus als GR es can.

Ja, das stimmt. Und auch optisch finde ich die oft interessanter und detaillierter als die immer-gleich bunten und übersättigten geplanten Polygon-Avatare und Screenshots etc.

Grund für die Idee war, dass ich eigentlich schon länger von dem Mix aus GR-Optik und den echten F1-Referenzen weg und das Gesamtbild vereinheitlichen wollte.

Früher habe ich z.B. bewusst die original Anzeigegrafiken benutzt oder zumindest ähnlich nachgebaut und auf echte F1-Fotos gelegt, um ein bisschen das echte F1-Flair abzugreifen. Oder ich habe gleich Fotos vom entsprechen F1-Grand Prix benutzt, um die Rennberichte zu illustrieren.

Wenn man inzwischen auf die Website oder in die Foren schaut, dann sind die Avatare einige der wenigen Real-Life Überbleibsel, die - oft zusammen mit den alten angeschrägten F1-Grafiken - immer mal wieder in Siegerehrungen oder auf Statistikbildern auftauchen.





Dienstag 26 Januar 2016 - 20:03:13




Ferrari Test: Windblitz Motorsports verunsichert:


Also am 19. Januar Helikopteraufnahmen veröffentlicht wurden, die ein PGRF1 Ferrari in Anderstorp zeigen, war die Aufregung groß. Einerseits könnte es der erste Test der 2016 Autos sein, andererseits gab es auch Stimmen, die von einem Illegalen Testbetrieb sprachen, wie Mercedes es 2013 in the F1 gemacht hat. Nach bekannte sich Ferrari nicht zu dem Test, und noch ist es noch nicht bekannt, ob es sich um einen 2016er Test gehandelt habe und/oder dies legal war. Doch das scheint schon ein möglichen zukünftigen Partner von Ferrari abzuschrecken. Windblitz Motorsports, 2015 mit Caterham und Maclape und RobertRacer Fahrer- und Konstrukteursweltmeister und nach einer ungesicherten Caterham-Zukunft auf der Suche nach eventuell neuen Partnern, stellt eine mögliche Zusammenarbeit mit Ferrari in Frage.

''Natürlich wäre es toll, mit Ferrari zusammenzuarbeiten, aber nicht unter Bedingungen, welche uns beeinträchtigen. Skandale und mögliche unmittelbare Strafen gehören dazu.'', sagte der Windblitz Motorsports Chef. ''Natürlich wurde noch nichts bekanntgegeben, doch bei einer Bestätigung von einem Illegalen Ferraritest wären wir nicht mehr so ganz interessiert, doch mitzumachen, vor allem da wir uns keine Strafen einhandeln wollen, die nicht wir, sondern unsere Vorgänger uns eingebrockt haben. Aber, in der Zukunft wären wir wieder bereit, mit Ferrari zusammenzuarbeiten, auch wenn der Skandal ausufern sollte.'' Eine Ferrari-Windblitz Motorsports Partnerschaft wäre bei der Bestätigung von illegalen Testaktivitäten vorerst gestoppt, aber in Zukunft noch möglich. ''Bevor wir uns für 2016 ein Team entscheiden, müssen wir noch alle Alternativen zu Caterham und Ferrari checken, vor allem 2 Teams, die 2015 nur an 1-2 Wochenenden teilgenommen haben, die 2016er Lizenz aber schon sicher haben.'' Die Rede ist hier von Red-Bull und Manor, diese Bedingungen erfüllen. Vor allem RedBull hat eine sehr schwache Teamführung und könnte leicht ersetzt werden. Neben Caterham ist Ferrari somit nicht die einzige Alternative, und eine Klärung scheint, zumindest bei der Teamfrage von Windblitz Motorsports noch nichz in Sicht.


PS: PGRF1 2016, vor allem im Bild!
Bearbeitet Dienstag 26 Januar 2016 - 20:03:42

Forum:     Nach oben

Renderzeit:0.1989sek,0.0665of that for queries.Datenbankabfragen:40.