Willkommen
Benutzername:

Passwort:


Automatisch Einloggen

[ ]
[ ]
[ ]
Chatbox
Sie müssen eingeloggt sein um Kommentare auf dieser Seite schreiben zu können - bitte loggen Sie sich entweder ein oder registrieren Sie sich hier


Kellogg | 20 Feb : 18:37
Bisl Spaß muss sein.
Kellogg | 19 Feb : 12:53
Könnten aber auch 5000ps sein, gr car editor nimmt es mit dem Gewicht nicht so genau. Wiegt jedenfalls mehr als der gr truck.
Kellogg | 18 Feb : 08:11
Aber natürlich, Stehplätze nicht vergessen! 4000 PS unter der Haube, wie kann er nicht mithalten?
RudyOosterndijk | 17 Feb : 14:18
Wichtiger zu wissen wäre, ob im Bus auch tatsächlich eine ganze amerikanische Schulklasse Platz findet. Ansonsten reicht ein F-150 doch völlig.
Kellogg | 17 Feb : 05:21
Welche Autos fährt ihr eigentlich? Oder welchen modpack? Will mal sehn ob der Bus nicht zu schnell ist. Der verbraucht etwas mehr an Treibstoff als Formula und McTurbo. Hat ja auch 4000 ps.

Alle Einträge ansehen (3117)
Wichtige Links


Member's Birthdays:
No birthdays today

Next birthdays
22/02 sepp (28)
22/02 AcidCreeper (26)
01/03 GuusHoogeland (30)
02/03 Knoppi-deluxe (27)
03/03 Audi-Freak (23)
Thread: Comeback von HSC-King bei Red Bull?

Moderatoren: Crono, GR Driver, RudyOosterndijk

Dieser Thread ist nun geschlossen

Freitag 17 April 2015 - 10:40:35

Kehrt HSC-King in der PGR F1 Saison 2015 zu Red Bull zurück?

Nachdem sich gestern HSC-King in der deutschsprachigen Community von GeneRally gemeldet hatte, sind die Gerüchte aufgekommen, dass der 17-Jährige gebürtige Allgäuer wieder in der PGR F1 Series für seinen alten Rennstall Red Bull an den Start gehen könnte.

Im Qualifying von Australien haben wir keinen Red Bull Fahrer auf der Strecke erleben dürfen.
Was steckt dahinter? Vielleicht ein spektakulärer Personalien-Wechsel, der noch nicht vollzogen wurde?
Die beiden Red Bull Piloten waren schon bei den Testfahrten nicht am Start gewesen, in Melbourne war man sich jedoch sicher, RacerAlexxx und DMCarreraTruth auf der Strecke zu sehen.

Aus diesem Gastspiel ist jedoch nichts geworden.
Die Frage ist, ob die beiden vielleicht nicht genug Sponsorengelder für Red Bull mitgebracht haben und vielleicht durch einen alten Bekannten in Person von HSC-King ersetzt werden könnten?
HSC-King, der in der Saison 2010 nicht nur als Fahrer, sondern auch als Teamchef beim Red Bull Rennstall gewirkt hatte, genießt in der PGR F1 weiterhin ein gutes Ansehen bei den Fahrern und Verantwortlichen und wird von vielen sicherlich vermisst.

Warten wir ab, was sich aus den Gerüchten über den Allgäuer ergibt, erleben wir in naher Zukunft sein Comeback?
Bearbeitet Freitag 17 April 2015 - 10:42:11

Forum:     Nach oben

Renderzeit:0.0572sek,0.0161of that for queries.Datenbankabfragen:31.